Der Bescheidwisser

Twitterclients fürs iPhone

Posted in Angewandt by bescheidwisser on 21. August 2009

Dieser Testeintrag befasst sich mit einer Nebensache, nämlich den diversen Twitterclients fürs iPhone. Ich habe sie in den letzten Tagen unsystematisch verglichen.

Begonnen hab ich mit dem gängigsten und höchstgelobten: Tweetie. Eigentlich keine Beschwerden. Tweetie ist der Maßstab für den Rest. So ist es eben, wenn man Erster war. Ich erwähne nur jene, die mir erwähnenswert erscheinen.

Twitterfon: zu instabil, stürzt am häufigsten ab. Könnte nur mir so gegangen sein, aber diese Beschwerde liest man öfters über Twitterfon. Führt sofort zur Disqualifikation. (Nachtrag, 3.9.09: Die Naan-Programmierer haben das Crash-Problem nach eigenen Angaben mit Update 2.0.3 behoben.)

Birdfeed: Schlank wie Tweetie, nach meinem Geschmack ähnlich ansehnliches Äußeres, ähnlich schnell wie Tweetie, aber mit großem Cache – Pluspunkt Birdfeed! Aaaaber: keine Verfolger-/Verfolgtenlisten. Das ist schlecht. Zudem wird es nicht durch den Push-Dienst Boxcar unterstützt. Und weil auch noch die Menüs arg verschachtelt sind, ist das Vogelfutter aus dem Rennen.

Twitterrific: gerade Update auf 2.1. Sieht schön aus, ist reich an Funktionen. Nachteil: Kann Webseiten nur nach deren Öffnen an Instapaper weiterschicken. Noch gravierender: schwerfällig, wohl weil zu groß.

Twittelator: eine Klasse für sich. Die Funktionenvielfalt ist unübersehbar groß. Hübsch sind die anpassbaren Icons. Praktisch für Powertwitterer sind die vordefinierbaren Gruppen. Aber die Mächtigkeit macht langsam. Die Timeline rollt nicht so glatt durch wie etwa bei Birdfeed. Gesamteindruck: zu vollgestopft.

SimplyTweet 2.0: Schön, pusht und hat Gruppensuche. Insofern der perfekte Allround-Client. Die Haken sind: umständlicher Wechsel von einem Account zum anderen, schwerfällige Instapaper-Einbindung. Das kann Tweetie besser.

Also, um einen Rundblick reicher, zurück zu Tweetie. Ein paar mehr Funktionen könnten ihm die Programmierer mal spendieren, das ist auch angekündigt für die anstehende Version 2.0. Wer allerdings auf Push hofft, der hofft wohl vergeblich. Denn wegen der weiten Verbreitung von Tweetie würden die Push-Server heftig gestresst. Egal. Push geht auch so.

Tagged with: ,

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. spanksen said, on 21. August 2009 at 12:27

    Also ich benutze Twittefon und meins ist noch nie abgestürzt? Glück gehabt 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: